PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hans Haringer   
Freitag, den 01. Januar 2010 um 14:00 Uhr

13 %igen fahren ins Land der Franken .

Die Tisch - u. Reisegesellschaft "Die 13%igen" führte die dreitägige Jahresfahrt nach Franken. Es war quasi die letzte Fahrt in ihrer späten Jugend, denn 2010 besteht die Gesellschaft bereits 80 Jahre. Auf der Hinreise wurde zu einem standesgemäßen Frühschoppen in einem Brauereigasthof am Rathausplatz in der großen Kreisstadt Forchheim eingekehrt. Zur großen Freude einiger Mitglieder (Vorstand Ebert u.a.) handelte es sich um ein "Klubberer Lokal ".

In Bamberg - dort wurde Quartier bezogen - fand gegen Mittag eine Stadtführung statt. Vom "Alten Rathaus " an der "Fischerei Klein Venedig" ging es zum "Kaiserdom." Die Sehenswürdigkeiten "Bamberger Reiter",  "Hochgrab des Kaiserpaares Heinrich II u. Kunigunde von Tilmann Riemenschneider" , "Marienaltar von Veit Stoß" und vieles mehr wurde uns bestens erklärt. "Die Alte Hofhaltung", und "Neue Residenz mit Rosengarten" waren die nächsten Ziele.

Nachmittags folgte eine Sciffsrundfahrt auf der Pegnitz und dem Rhein-Main-Donau-Kanal zum Hafen. Gegen Abend kehrten wir im "Klosterbräu" zu fränkischen Spezialitäten und dem bekannten Schwarzbier ein und ließen es uns gut gehen.

Der 2. Tag begann mit einer Rundfahrt zur "barocken Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen" , um 175o erbaut von Balthasar Neumann, zum "Kloster Banz", erbaut um 1700 von Johann Dientzenhofer. Über den romantischen Marktflecken "Königsberg i. Bay" am Nationalpark Haßberge ging die Fahrt zur Stadt "Zeil am Main". Eine Einkehr bei einem Winzer-Hoffest mit Winzerbrotzeit und fränkischem Wein - musikalisch umrahmt  vom 13ner Duo verstärkt von Roth Rainer - krönte den 2. Tag.

Am 3. Tag war Heimreise angesagt. Unterwegs wurde das "Schloß Weissenstein bei Pommersfelden" besichtigt, das 1711 bis 1718 der Mainzer Kurfürst und Bamberger Erzbischof Lothar Farnz v. Schönborn erbauen ließ. Ein geologisches Erlebnis mit dem Besuch der "Teufelshöhle" bei Pottenstein schloss den Besichtigungsreigen ab. Den Abschluss bildete eine letzte Stärkung im Gasthof Adlersberg nahe Regensburg.

Dabei wurde in geselliger Runde ein neues Mitglied der "13- er" aufgenommen und getauft. Die erlebnisreiche, jedoch lockere Fahrt hatte Günther Zauner wieder bestens organisiert und auch mit Vorträgen aus seinem fundierten Wissen aus der Geschichte bereichert. Rasender Reporter war wie immer Toni Maydl - vielen Dank dafür. 

 

 


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 03. November 2011 um 21:14 Uhr